TopLife | online
  

Andacht vom 12.12.2013:

"Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden ihm den Namen Immanuel geben", das heißt übersetzt: "Gott mit uns." Matthäus 1,23

Ich hatte meine Enkel zur Musikschule gebracht und hatte nun Zeit für einen Stadtbummel. Ich ging durch ein Kaufhaus und über den Weihnachtsmarkt. Überall weihnachtliche Musik. Ich freute mich darüber, denn da ertönte das Lied: "Welt ging verloren, Christ ist geboren, freue dich, o Christenheit". Aber als ich bewusst zuhörte, empfand ich auch Traurigkeit, denn die ergreifendsten Lieder sind oft bloß Tingeltangel und Klingelingeling.

"Alle Jahre wieder kommt das Christuskind ..." Alle Jahre wieder Weihnachten. Alle Jahre wieder der Kampf um sonntägliche Ladenöffnungszeiten und die Jagd nach Geschenken.

Die linksalternative tageszeitung (taz) machte sich vor einigen Jahren in ihrem Berlinteil erstaunliche Gedanken: "Die meisten Berliner sind konfessionell nicht gebunden ... Aber so aufgeklärt man auch ist - der verschwundene Glaube hat eine Lücke hinterlassen ... Die Sehnsucht nach Sinn bleibt." Die Neue Zürcher Zeitung klang gar wie eine Predigt: "Die Weihnachtsgeschichte stellt unser gesamtes Koordinatensystem auf den Kopf. Gott erniedrigt den Höchsten - sich selbst. Er steigt vom Thron herab und wird Mensch - aus Liebe, um unsretwillen. Er wird wahrer Mensch und bleibt doch wahrer Gott. Das ist das Wunder der Weihnacht: Gott macht sich zum Menschensohn und die Menschen zu Gotteskindern."

Und was bedeutet das für mich, heute, mitten im Alltag und nicht nur zu Weihnachten?

"Sie werden ihm den Namen Immanuel geben, das heißt übersetzt: Gott mit uns". Das ist die Weihnachtsbotschaft, die uns treffen und uns begleiten soll. Weihnachten kommt und geht; Gott aber bleibt. Er ist mit uns - mit uns in Anfechtungen und Enttäuschungen, in Nöten, Krankheit und Schmerz, sogar im Tod.

Wo immer wir uns befinden, ist Gott mit uns. Er ist mit uns, wenn wir vor Herausforderungen stehen, Entscheidungen zu treffen haben, Geld ausgeben oder Enkel hüten. Er ist uns so nah, dass es in der Originalsprache geradezu heißt: Er ist der "Mituns-Gott". Er wird uns begleiten, leiten, segnen - auch unser Miteinander und Füreinander.

Wir danken dir, du "Mit-uns-Gott", dass wir doch nie verlassen und allein sind.

Hartwig Lüpke

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Von Herz zu Herz"
TLHH_klein

Kommunikation - der Klebstoff, der Mann und Frau zusammenhält. Erfahren sie mehr über die psychologischen ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com