TopLife | online
  

Andacht vom 14.12.2013:

Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten und du sollst mich preisen. Psalm 50,15

Ist das nicht eine wunderbare Aufforderung? Ein großartiges Angebot Gottes, des allmächtigen Vaters!

Aber wie groß muss die Not eigentlich sein, damit ich zu Gott damit kommen darf? Doch sicher nur, wenn es um Tod oder Leben geht? Etwa der letzte Hilfeschrei kurz vor dem Untergang?

Wer so denkt, kennt Gott noch nicht als himmlischen Vater, der seinen Menschenkindern gern helfen möchte. Viele haben schon erlebt, dass Gott sich auch um kleine Dinge kümmert, wie einen verlorenen Kinderhandschuh, einen Schlüssel, eine dringend benötigte Adresse oder eine im Linienbus vergessene Puppe. Aber was heißt "kleine" Dinge? Not ist Not!

Mein Mann und ich wollten über ein Wochenende verreisen. Meine Mutter hatte sich angeboten, die Kinder zu versorgen. Beim Verabschieden sagte ich ihr noch, dass auf dem Speicher ein Ersatzschlüssel versteckt sei. Aber sie unterbrach mich: "Mach dir keine Sorgen, ich passe schon auf." Später erzählte sie uns ihre Erfahrung. Sie wollte am Treppenhausfenster die Fußmatte ausschütteln, aber just in diesem Moment schlug der Wind die Tür hinter ihr zu.

Auf dem Herd standen die schon kochenden Kartoffeln, und die Kinder mussten jeden Moment aus der Schule kommen. Ihr fiel ein, dass ich irgendetwas von einem Ersatzschlüssel auf dem Speicher gesagt hatte. Sie ging zur Nachbarin und bat um den Schlüssel zum Speicher. Acht Familien hatten dort ihre Abstellecken. Sie kannte unsere, aber da waren vielerlei große und kleine Gegenstände. Wo konnte da ein einzelner Schlüssel sein?

Sie schaute hier und suchte dort, aber es war ein hoffnungsloses Unterfangen. In ihrer Not - sie dachte auch an die Kinder und die kochenden Kartoffeln - kniete sie auf dem Boden nieder und bat Gott, ihr zu helfen, den Schlüssel zu finden. Noch einmal ging sie in unsere Abstellecke. Da stieß sie im Halbdunkel an ein kleines Schränkchen und hörte etwas herunterfallen. Sie öffnete die Schranktür: Da lag der Schlüssel vor ihr! Er hatte an einem Nagel gehangen.

Nach dem Notgebet ging ein Dankgebet zum Himmel. Unsere Kinder waren beeindruckt von dieser Erfahrung.

Kein Anliegen ist zu klein. Sag Gott alles, was du auf dem Herzen hast!

Marli Weigt

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."
St_klein

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com