TopLife | online
  

Andacht vom 17.01.2014:

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern das ewige Leben hat. Johannes 3,16 (Neues Leben Bibel)

Im Frühjahr letzten Jahres sorgte eine Meldung auf den Wirtschaftsseiten vieler Zeitungen für Aufsehen: Der Internet-Gigant Facebook kaufte den Fotodienstleister Instagram für eine Milliarde US-Dollar. Dazu muss man wissen, dass Facebook ein weltumspannendes soziales Netzwerk mit etwa einer Milliarde Nutzern und einem geschätzten Börsenwert von vielen Milliarden Euro ist und Instagram gerade einmal 13 Angestellte hat, die in schäbigen Büros arbeiten. Ihr einziges Angebot besteht aus einem kleinen Programm (App), mit deren Hilfe Smartphone-Nutzer Fotos verfremden und in ihr soziales Netzwerk überspielen können. Die Firma macht kaum Umsatz damit, denn die App ist kostenlos.

Warum gibt der "Große" für den "Kleinen" so viel Geld aus? Wäre es nicht sinnvoller gewesen, eine günstigere Firma zu kaufen (es gibt etwa 30 Konkurrenten), weniger dafür zu zahlen oder selbst einen entsprechenden Internet-Dienst zu starten?

Offenbar erhoffte Facebook sich durch die Einbindung der äußerst beliebten App in das eigene Angebot eine Erhöhung der eigenen Attraktivität. Die Erwartung einer positiven (Gewinn-)Entwicklung in der Zukunft bestimmte also den Preis.

In der Bibel wird ebenfalls geschildert, wie ein "Großer" (Gott) einen hohen Preis für einen "Kleinen" (den Menschen) zahlte. Er gab das Wertvollste, was er hatte - nämlich einen Teil seiner selbst -, um die Menschen vor dem ewigen Tod zu retten. Auch mit dieser "Investition der Liebe" ist eine Erwartung verbunden: Gott hofft, dass möglichst viele Menschen seine Liebe erwidern und sein Erlösungsangebot annehmen. Denn er möchte die Ewigkeit mit seinen Geschöpfen verbringen.

Ein Mensch hat einen Materialwert von etwa 20 Euro, sofern er keine Zahnkronen oder -brücken aus Gold hat. Gott sieht uns jedoch so, wie er uns ursprünglich gemeint hat und zu dem er uns gern wieder machen möchte: zu einem Abbild seines Wesens (1 Mo 1,27).

Unser Schöpfer war bereit, viel dafür zu bezahlen, um dich und mich in seiner Nähe zu haben - schon jetzt. Was hindert uns daran, Teil seines "sozialen Netzwerks" aus erretteten Frauen und Männern zu werden, die ihn lieben und seine liebevolle Einladung weitergeben?

Thomas Lobitz

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."
St_klein

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com