TopLife | online
  

Andacht vom 03.05.2014:

"Wer ist dieser HERR?", antwortete der Pharao. "Wieso sollte ich ihm gehorchen und das Volk der Israeliten ziehen lassen? Ich kenne diesen HERRN nicht ..." Doch Aaron und Mose erwiderten: "Der Gott der Hebräer ist uns erschienen." 2. Mose 5,2-3a (Neues Leben Bibel)

Mose und Aaron standen "in der Höhle des Löwen", nämlich vor dem mächtigsten Mann am Nil. Lange hatte sich Mose gegen diesen Gang gewehrt, obwohl kein Geringerer als Gott selbst plante, das versklavte Volk zu befreien. Ohne Umschweife trugen die Brüder ihr Anliegen dem Herrscher vor. "So spricht der HERR, der Gott Israels: ,Lass mein Volk ziehen!´" (V. 1b) Pharao empfand diese Forderung als anmaßend, ja als Provokation. Was ging ihn dieser Gott an, in dessen Auftrag sie angeblich kamen?

Die Bittsteller wussten, dass eine lange Diskussion über ihren Gott keine Punkte brachte. So taten sie das, was Gott ihnen vorab geraten hatte. Sagt dem König: "Der HERR, der Gott der Hebräer, ist uns erschienen." (2 Mo 3,18 NLB)

Bis heute hat sich an dieser Strategie nichts geändert. Nachfolger Jesu sind gefordert, Zeugen ihres Herrn zu sein. Im Laufe der Jahre habe ich gelernt, dass es nicht darauf ankommt, Außergewöhnliches zu berichten, sondern ehrlich Gottes Führung im eigenen Leben zu bezeugen.

Betrachte ich mein Leben, so fällt meine Gottesbegegnung nicht sonderlich spektakulär aus. Ich bin in einem bewusst christlichen Elternhaus aufgewachsen. Dazu hatte ich eine gläubige Großmutter. Durch sie lernte ich Gott kennen. Ihr Vorbild regte mich an, selbst über den Glauben nachzudenken. Mit 14 Jahren traf ich eine erste weitreichende Entscheidung für Gott und ließ mich taufen. Danach ist mein Glaube nicht immer gleichmäßig gewachsen; manchmal stagnierte der Prozess.

Rückblickend kann ich sagen: Gott hat mich ganz offensichtlich geführt. Eigentlich wollte ich nach der Schule nicht Schmied lernen, aber die Ausbildung war eine gute Lebensschule. Von mir aus wäre ich nicht Pastor geworden und hätte eine andere Frau geheiratet. Im Laufe der Jahre sind mir viele Menschen begegnet, durch die mich Gott gesegnet hat.

Heute erlebe ich fast täglich, dass Gott durch sein Wort zu mir spricht. Es ist mir ein Bedürfnis, mit ihm zu reden. Ich weiß, dass Gott mich liebt und ich liebe ihn. So kann auch ich dankbar bekennen: "Gott, der HERR, ist mir erschienen."

Wilfried Krause

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com