TopLife | online
  

Andacht vom 07.05.2014:

Jesus antwortete und sprach [zur Samariterin]: "Jeden, der von diesem Wasser trinkt, wird wieder dürsten; wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm geben werde, den wird nicht dürsten in Ewigkeit; sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das ins ewige Leben quillt." Johannes 4,13-14 (Elberfelder Bibel)

Der Asienforscher Sven Hedin berichtete, wie er in der Wüste Gobi beinahe verdurstete. Mitten in der Wüste ging der Karawane das Wasser aus. Mit einem Gewaltmarsch versuchte Hedin Hilfe zu holen. In der Nacht sah er eine Spur, aber nach 2,5 Kilometer erkannte er enttäuscht: Es war seine eigene!

Mit letzter Kraft schlurfte er weiter. Der Puls fiel auf 49 Schläge, das Blut floss dick und träge, und die Haut glich Pergament. Dann fand er einen ausgetrockneten Fluss mit einem Tümpel. Hedin beugte sich, füllte die Blechbüchse und trank und trank. Das Leben kehrte zurück, der Puls schlug höher, das Blut floss wieder leicht, die Haut wurde wieder geschmeidig und von der Stirn fielen erste Schweißtropfen. Nie erschien ihm das Leben so wertvoll wie an dieser Stelle. Er war überzeugt: "Ein Engel führte mich zum Tümpel."

Ohne Wasser kann kein Mensch leben. Das gilt auch für den geistlichen Bereich. Auf diese Tatsache wies Jesus die Samariterin am Jakobsbrunnen hin. Er bot ihr "lebendiges" Wasser an (V. 10b), das ihren Durst wirklich stillen konnte. Ja noch mehr: Dieses Wasser ließ ihr Herz zu einer Quelle für ihre Mitmenschen werden. Sie rief ihren Nachbarn zu: "Kommt, seht einen Menschen, der mir alles gesagt hat, was ich getan habe! Dieser ist doch nicht etwa der Christus?" (V. 29 EB)

Christus will auch unseren Durst durch seinen Geist mit lebendigem Wasser stillen. Das kann uns die Welt nicht geben, weil ihr Streben auf vergängliche Werte ausgerichtet ist, die immer wieder durstig machen.

Wenn wir im Wort Gottes lesen, schließen wir uns dadurch Jesus an, der die unversiegbare Quelle des Lebens ist. Wenn wir sein Wort in unser Herz aufnehmen, es in unseren Gedanken bewegen und darauf im Gebet antworten, fließt dieses lebendige Wasser in uns, das nicht nur unsere Sehnsucht stillt, sondern auch überfließt zu anderen Menschen, die durch uns ebenfalls Jesus als den Geber des Lebenswassers kennenlernen.

Adam Schiller

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Bilder vom Reiche Gottes"

Jesus malte seinen Zeitgenossen stets wunderbare Bilder vom Reiche Gottes vor Augen. Er sprach in Gleichnissen aus der Natur ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com