TopLife | online
  

Andacht vom 12.06.2014:

Da sagte Petrus zu Jesus: "Du weißt, wir haben alles stehen und liegen lassen und sind dir gefolgt." Jesus antwortete: "Ich versichere euch: Niemand bleibt unbelohnt, der um meinetwillen und um die Gute Nachricht weiterzusagen etwas aufgibt. Wer dafür irgendetwas zurücklässt -Haus oder Brüder oder Schwestern oder Mutter oder Vater oder Kinder oder Felder - wird das Zurückgelassene hundertfach neu bekommen: zunächst noch in dieser Welt ... und in der kommenden Welt das ewige Leben." Markus 10,28-30 (Gute Nachricht Bibel)

Auch Christen kennen das bittere Gefühl eines ungerechten "Schicksals": Auf so viel verzichtet, so viel geopfert, so viel Zeit, Kraft und ... gegeben - und was wird mir dafür? Für weniger scheinen Andere mehr zu bekommen: mehr Lohn, Titel und Anerkennung; sie machen Karriere, sind gesund und vergnügen sich. Es ist erstaunlich, dass sogar Petrus, der doch den besonderen Vorzug hatte, in unmittelbarer Nähe von Jesus zu leben, so empfand.

Jesus hätte antworten können, dass schon der Dienst für ihn und mit ihm reicher Lohn ist. Tatsächlich sollte jeder, der für Gott arbeitet, wissen, dass er keinen Anspruch auf Anerkennung und Würdigung hat. Im Dienen liegt der Lohn. Jesus versicherte jedoch: Niemand bleibt unbelohnt -jetzt schon und in Ewigkeit. Wahrscheinlich ist unser Problem, dass wir den Lohn zu wenig oder nicht sehen, weil wir uns etwas anderes wünschen.

Wir vergessen auch leicht, dass über unseren Verdiensten der Schatten unseres Versagens liegt. Darum sind Lohn und Dank unverdiente Geschenke. Meine Erfahrung ist, dass wir einen gütigen, liebenden Gott haben. Er lässt uns einen Lohn zukommen, meist ganz überraschend und unerwartet.

Es kann eine Lebensaufgabe sein, mit tatsächlichem oder vermeintlichem Undank fertigzuwerden, ohne zu verbittern. Von Albert Schweitzer stammt der Satz: "Das große Wissen ist, mit den Enttäuschungen fertigzuwerden." Vielleicht wundern wir uns, dass gerade er - der erfolgreiche Urwaldarzt, Theologe, Bachforscher und Orgelvirtuose - so etwas bekannte.

Jeder hat seine verborgene Geschichte mit Gott. Manche charakterliche Fehlentwicklung hat ihre Ursache in dem Gefühl, zu kurz gekommen zu sein. Zufriedenheit und Dankbarkeit gegenüber Gott sind heilende, fruchtbringende Kräfte.

Dieter Leutert

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com