TopLife | online
  

Andacht vom 13.08.2014:

[Gott] hat alles schön gemacht zu seiner Zeit. Prediger 3,11a

Gott liebt das Schöne. Das Schönste ist bei ihm erst gut genug. Darum hat er das ganze Universum vollkommen geschaffen. Wie herrlich das alles "zu seiner Zeit" gewesen ist, darüber können wir uns heute kaum eine richtige Vorstellung machen.

Leider besteht heute diese ursprüngliche Schönheit kaum noch. Aber obwohl aufgrund der Sünde diese Schönheit weitgehend zerstört wurde, finden wir in unserer Welt dennoch vieles, was unsere Augen erfreuen und unser Herz entzücken kann. Ich denke an die Vielfalt der Blumen, an den herrlichen Gesang der Vögel, an die Berge, das Meer und das Sternenzelt - das alles und noch viel mehr führt uns immer wieder dazu, den Schöpfer zu bewundern.

Es gibt auch schöne Menschen. Von zweien wird das ausdrücklich in der Bibel gesagt: Abraham bescheinigte seiner Ehefrau Sara: "Ich weiß, dass du eine schöne Frau bist." (1 Mo 12,11b) Und vom zweitjüngsten Sohn Jakobs heißt es: "Josef war schön an Gestalt und hübsch von Angesicht." (1 Mo 39,6b)

Schönheit ist ein hohes Gut, das uns anzieht, erfreut und beglückt. Wir alle sehnen uns nach Schönem. In der Bibel lesen wir jedoch, dass es eine äußere und eine innere Schönheit gibt. Der Apostel Petrus sprach das an, als er den Frauen schrieb: "Macht euch keine Sorgen um äußere Schönheit, die auf modischen Frisuren, teurem Schmuck oder schönen Kleidern beruht. Eure Schönheit soll von innen kommen - das ist die unvergängliche Schönheit eines freundlichen und stillen Herzens, das Gott so sehr schätzt." (1 Ptr 3,3-4 NLB)

Es gibt schöne Menschen, aber wenn es um die Vollkommenheit des Charakters geht, übertrifft Jesus alle Vorstellungen. Der Liederdichter Hoffmann von Fallersleben (1798-1874) brachte es so zum Ausdruck:

Schönster Herr Jesu, Herrscher aller Enden, Gottes und Marien Sohn, dich will ich lieben,

dich will ich ehren, du meiner Seele Freud und Kron! Schön sind die Blumen, schöner sind die Menschen in der frischen Jugendzeit; sie müssen sterben, müssen verderben, doch Jesus lebt in Ewigkeit. Alle die Schönheit Himmels und der Erden ist verfasst in dir allein. Nichts soll mir werden lieber auf Erden als du, der liebste Jesus mein. (Wir loben Gott, Nr. 62)

Reinhold Paul

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Von Herz zu Herz"
TLHH_klein

Kommunikation - der Klebstoff, der Mann und Frau zusammenhält. Erfahren sie mehr über die psychologischen ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com