TopLife | online
  

Andacht vom 09.09.2014:

[Gott] wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen. Offenbarung 21,4 (Elberfelder Bibel)

Dieser Bibeltext, der aus einer Schilderung des Apostels Johannes über das "Neue Jerusalem" stammt, bekam für mich in den letzten Monaten eine besondere Bedeutung und ließ mich hautnah erfahren, was es heißt, eine Hoffnung über den Tod hinaus zu haben.

Krebs, Herzinfarkt und verschiedene psychische Erkrankungen sind inzwischen keine Seltenheit mehr. Sie zerstören unser Leben. Persönlichen Bezug zu Leid und Tod bekam ich nicht zuletzt durch die schwere Erkrankung eines 12-jährigen Mädchens aus dem Bekanntenkreis, das nach einem tapferen Kampf gegen eine seltene Krankheit starb.

Was antwortet man einer Familie, die ihr Kind verloren hat, auf die Frage nach dem "Warum"? Welche Worte sind dabei keine leeren Floskeln, sondern bieten Trost in Schmerz und Leid?

Es ist sicher keine leichte Aufgabe, in dieser Situation die passenden Worte zu finden. Aber es bietet sich die große Chance an, seinen persönlichen Glauben zu bezeugen. Dabei musste ich an den Andachtstext aus der Offenbarung denken, der meine Hoffnung beschreibt und sie auf zweierlei Weise vermittelt.

Zum einen stellt dieser Text die Fürsorge Gottes dar, die sich besonders darin zeigt, dass jede Träne auf der neuen Erde von ihm persönlich abgewischt wird. Der Kummer und das Leid, die hinter jeder einzelnen Träne stecken, werden von ihm wahrgenommen und für immer beseitigt. Zum anderen erzählt er von einer Zeit, in der dem Leben jeglicher Schatten genommen ist. Tod, Trauer und Weinen wird es nicht mehr geben. Damit reicht die Hoffnung über den Tod hinaus in das ewige Leben - ein Leben, das unser jetziges in jeder Hinsicht übertreffen wird.

Noch leben wir auf dieser Erde und werden täglich mit dem Leid konfrontiert. Der Blick auf das Zukünftige tröstet uns und hilft uns auch, diese Zeit des Leidens als ein Bruchstück des Ganzen zu betrachten. Dies löste bei Paulus die Überzeugung aus: "Was wir in der gegenwärtigen Zeit noch leiden müssen, fällt überhaupt nicht ins Gewicht im Vergleich mit der Herrlichkeit, die Gott uns zugedacht hat und die er in der Zukunft offenbar machen wird." (Röm 8,18 GNB)

Anca Leuthold-Wergin

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Von Herz zu Herz"
TLHH_klein

Kommunikation - der Klebstoff, der Mann und Frau zusammenhält. Erfahren sie mehr über die psychologischen ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com