TopLife | online
  

Andacht vom 07.02.2006:

Die persönliche Einladung

Gedenke des Sabbattages, dass du ihn heiligest. 2. Mose 20,8

Ich habe mich schon oft gefragt, woran es liegt, dass gerade das vierte der Zehn Gebote immer wieder zum Gegenstand heißer Diskussionen wird. Die Frage, welcher Tag hier gemeint ist, kann's eigentlich nicht sein. Die ist nämlich historisch und theologisch längst zu Gunsten des Samstags oder Sonnabends entschieden. Und Diskussionsstoff bieten die anderen neun Gebote mit ihrer immer wiederkehrenden Aufforderung "Du sollst..., Du sollst..., Du sollst" doch wahrlich wesentlich mehr. Warum also die auffällige Empfindlichkeit gegenüber diesem Gebot, gerade unter engagierten Christen?

Tatsache ist: In keinem anderen der Zehn Gebote wird der Allmächtige so persönlich, kommt uns so nah wie in diesem vierten. Könnte das einer der Gründe sein? Offenbar hat er sich schon bei der unterschiedlichen Formulierung etwas gedacht. Nicht "Du sollst...", sondern schlicht und einfach: "Gedenke ...", d. h.: "Vergiss nicht, dass ich dich eingeladen habe! Ich möchte Zeit mit dir verbringen, einen kompletten Tag habe ich uns dafür reserviert. Ich freue mich auf diese besondere Gelegenheit und möchte, dass auch du dich darauf freust. Nimm dieses Angebot doch an, dann wird die Vorfreude auf diesen Tag auch deinen harten Alltag prägen."

So ist es wohl gemeint, dieses besondere Gebot. Es geht nicht nur um einen Tag, sondern letztlich um das Leben. Dieser Tag soll dein ganzes Leben prägen. Man lebt nämlich anders, wenn man diese immer wiederkehrende Kraftquelle jede Woche bewusst nutzt. Aber wem sag' ich das eigentlich?!

Zum Beispiel dir, der du dieses besondere Gebot schon lange beachtest - aber du hast keine Freude mehr dabei. Heute darfst du dir diese Freude ganz neu schenken lassen.

Zum Beispiel dir, der du heute vielleicht zum ersten Mal von diesem faszinierenden (An-)Gebot Gottes erfährst. Nimm seine Einladung an, lass dich von ihm beschenken. Nie wieder wirst du darauf verzichten mögen!

Zum Beispiel mir. Es kann ja nicht schaden ...

Friedhelm Klingeberg

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Bilder vom Reiche Gottes"

Jesus malte seinen Zeitgenossen stets wunderbare Bilder vom Reiche Gottes vor Augen. Er sprach in Gleichnissen aus der Natur ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com