TopLife | online
  

Andacht vom 25.02.2006:

Lichter und Irrlichter

Jesus sprach weiter zu den Leuten: Ich bin das Licht für die Welt. Wer mir folgt, tappt nicht mehr im Dunkeln, sondern hat das Licht und mit ihm das Leben. Johannes 8,12 (Gute Nachricht Bibel)

Morgens im Dunkeln unterwegs auf einer Landstraße. Weil ich die Strecke nur sehr selten fahre, gebe ich besonders Acht. Vor mir sehe ich in der Ferne das Licht eines entgegenkommenden Fahrzeugs. Es ist noch weit entfernt. Ich fahre gerade darauf zu und meine, es könnte als Hilfe zur Orientierung dienen. Aber mit einem Mal macht die Straße vor mir eine Rechtskurve, ganz unvermittelt. Die Scheinwerfer in der Ferne haben mich getäuscht. Es ist immer besser, sich am Mittelstreifen oder den Leitplanken zu orientieren.

Etwas Ähnliches haben früher die Leute mit Aschermittwoch ausdrücken wollen. Es gibt so viele Lichter, die uns scheinbar den Weg weisen. Doch sie sind nicht immer gute Wegweiser, mancher kommt ganz schön ins Schleudern. Deswegen begannen die Menschen am Aschermittwoch mit der Vorbereitung auf Ostern. Die Faschingszeit war vorbei. Nun war Fasten angesagt, Verzicht und damit Konzentration auf das Wesentliche. Orientierung an Jesus Christus, an dem, was er für uns tat, damit wir auf einem guten Weg zu einem erfüllten Leben bleiben.

Für mich macht diese Tradition auch heute noch Sinn. Wenn wir einmal auf Gewohntes und Liebgewordenes verzichten, entdecken wir, was wirklich wichtig ist. Dann können wir testen, ob der Anspruch, dass Jesus Christus uns Weg, Wahrheit und Leben ist, mehr ist als all die Irrlichter, die uns entgegenkommen.

Ich wünsche uns heute einen klaren Blick für die wesentlichen Dinge.

Johannes Hartlapp

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Siegfried Tobler, Christian Alt: "Aber am siebten Tag..."

Gerade für den stressgeplagten modernen Menschen hat Gott ein besonderes Geschenk vorbereitet - doch leider ist es fast ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com