TopLife | online
  

Andacht vom 26.04.2006:

Der (die) Verlorene wird erwartet ...

Als er aber noch weit entfernt war, sah ihn sein Vater und es jammerte ihn; er lief und fiel ihm um den Hals und küsste ihn. Der Sohn aber sprach zu ihm: Vater, ich habe gesündigt ... ich bin hinfort nicht mehr wert, dass ich dein Sohn heiße. Aber der Vater sprach zu seinen Knechten: Bringt schnell das beste Gewand her und zieht es ihm an ... lasst uns essen und fröhlich sein. Lukas 15,20-23

Er kam von den Schweinen. Er hatte nichts, aber auch gar nichts mehr zu bieten. Nur sein Elend wollte er wenigstens noch fehlerfrei eingestehen. "Vater, ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor dir. Ich bin hinfort nicht mehr wert, dass ich dein Sohn heiße; mache mich zu einem deiner Tagelöhner." (V. 18.19)

Hundert Mal mag er sich diesen unerfreulichen Satz vorgesagt haben, um ihn im entscheidenden Moment nur nicht zu vergessen - und dann kommt alles doch ganz anders: Die Geschichte endet so skandalös, wie sie begonnen hat.

"Als er aber noch weit entfernt war, sah ihn sein Vater ..." (V. 20) Das erweckt den Eindruck, als hätte dieser Vater nichts Wichtigeres und Besseres zu tun gehabt, als Tag für Tag Ausschau zu halten und darauf zu warten, dass der missratene Sohn wieder nach Hause kam. Und Jesus sagt: Genau so ist es, so ist Gott: der hat nichts Wichtigeres und Besseres zu tun, als Tag für Tag dafür zu wirken, Ausschau zu halten und darauf zu hoffen, dass wenigstens eines seiner missratenen Kinder den Weg nach Hause findet. Und wenn auch nur ein einziges am Horizont auftaucht, dann vergisst er alle Etikette, nimmt die Beine in die Hand, läuft ihm entgegen und kann's gar nicht erwarten, sein Kind in die Arme zu schließen.

Und er fragt nicht: "Wo kommst du denn her? Wie siehst du denn aus?" oder: "Wie konntest du mir das nur antun?" So fragen nur Menschen und Menschen können manchmal sehr unbarmherzig sein. Der Vater im Himmel ist anders. Er hört nicht auf die "Saubermänner", die alles besser wissen und lieber Recht vor Gnade setzen als umgekehrt. Er feiert ein Fest - für jeden, der wieder nach Hause kommt.

So ist Gott. Hast du das schon gewusst?

Friedhelm Klingeberg

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Julian Melgosa: "Endlich aufatmen - Wege zur Stressbewältigung"
TLEA_klein

Übermäßige Spannung führt zu Stress und hemmt unsere Lebenslust. Stress ist der Krankheitsauslöser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com