TopLife | online
  

Andacht vom 30.04.2006:

Wie Tag und Nacht: Liebe und Verliebtsein

In herzlicher Liebe sollt ihr miteinander verbunden sein und gegenseitige Achtung soll euer Zusammenleben bestimmen. Seid einmütig untereinander und streitet nicht. Römer 12,10.16 (Hoffnung für alle)

"Es gab Krach in der Familie. Ein heftiger Wortwechsel zwischen Vater und Mutter. Die Kinder stumm dabei. Heimlich stiehlt sich die Zwölfjährige davon, läuft zu einer Telefonzelle und wählt die Nummer der Eltern. Zu Hause hört der Vater überrascht eine Mädchenstimme: ,Guten Tag, ich bin Reporterin und mache eine Umfrage für eine Illustrierte: Lieben Sie Ihre Frau?' Der Vater - völlig verdutzt, weil ihm die Stimme bekannt vorkommt - zögert lange: Ja, hm, natürlich!' Dann ruft er:,Helga, komm doch mal.' Die Mutter erkennt nach einer Schrecksekunde die Stimme ihrer Tochter: ,Verzeihen Sie, ich mache eine Umfrage: Lieben Sie Ihren Mann?' Ja', sagt sie verwirrt. ,Danke!', ruft die Mädchenstimme am andern Ende der Leitung und legt auf. Jetzt brauche ich erst einmal einen Kaffee', seufzt der Vater." (H. Nitschke, Erzählende Predigten)

Noch nie hat es so viele zerbrochene Ehen gegeben wie heute. Scheidungen sind häufig geworden. In der Regenbogenpresse wird lang und breit über gescheiterte Partnerbeziehungen von Prominenten berichtet oder spekuliert. Und oft heißt es: Es fing mit einer großen Liebe an, doch dann ...

Zwischen Verliebtheit und Liebe besteht ein himmelweiter Unterschied. Während uns das schöne Erlebnis der Verliebtheit urplötzlich überfällt und alles andere überlagert, ist die Liebe (Agape), von der Paulus den Römern schreibt, kein Gefühlserlebnis sondern ein Willensakt. Gott fordert: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst." (Mt 22,39) Und die Allernächsten sind der Ehepartner, die Kinder und die Eltern. Um ein gutes Miteinander zu erreichen, rät Paulus: "... gegenseitige Achtung soll euer Zusammenleben bestimmen." (Rö 12,10 Hfa) Wer den anderen liebt, bemüht sich, ihn nicht zu verletzen, sondern stellt ihn höher als sich selbst. Dann geht es nicht mehr darum, unbedingt Recht zu behalten oder dem anderen seine Meinung überzustülpen. Man sucht vielmehr nach Gemeinsamkeiten und ist zum Verzicht bereit, um das Band der Liebe nicht zu zerstören. "Liebe ist geduldig und freundlich." (1 Ko 13,4 Hfa)

Kurt Selchow

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Der rettende Weg"

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang? Wie bleibe ich auf diesem Weg? Treffend und anschaulich wird der Leser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com