TopLife | online
  

Andacht vom 15.12.2011:

Hat der Herr euch nicht zu einem Leib und einem Geist vereint? Und warum hat er das getan? Er wollte, dass eure Nachkommen zu seinem Volk gehören. Darum nehmt euch in Acht, und haltet euch an den Treueeid, den ihr einst euren Frauen geschworen habt. Denn der Herr, der allmächtige Gott Israels, sagt: "Ich hasse Ehescheidung. Ich verabscheue es, wenn ein Mann seiner Frau so etwas antut. Darum nehmt euch in Acht, und brecht euren Frauen nicht die Treue!" Maleachi 2,15.16 (Hoffnung für alle)

Ein chinesisches Ehepaar ist seit 95 Jahren miteinander verheiratet. Wie eine Zeitung berichtete, war Liu Zhenglan zehn Jahre alt, als sie im Jahr 1915 mit dem zweijährigen Gao Böen verheiratet wurde. Damals war die Kinderehe in China noch üblich. Das Paar bekam im Laufe ihrer Ehe 50 Kinder und Enkel.

Wie anders sieht heute das Leben vieler Familien in unseren westlichen Ländern aus. Statistisch gesehen wird jede zweite Ehe wieder geschieden. Häufiger Anlass ist die eheliche Untreue eines Partners. Auch der mangelnde Freiraum zur persönlichen Verwirklichung spielt eine Rolle. Wenn einer den anderen mit Worten oder Taten unterdrückt oder verletzt, wird dadurch ebenfalls die von Gott gewollte Einheit des Paares zerstört.

Eine Scheidung ist meist für alle Betroffenen traumatisch, schwerer zu verkraften, als wenn der Partner gestorben wäre. Vor allem die Kinder leiden unter dem Verlust des abwesenden Elternteils. Auch wenn sie den Vater oder die Mutter als unzuverlässig oder gewalttätig erlebten, hängen die Kinder doch an beiden Elternteilen.

Gott weiß, was wir brauchen: eine stabile und harmonische Familie. Deshalb hatte er diese enge Gemeinschaft zwischen Mann und Frau bereits im Garten Eden geplant, damit sich die Kinder geborgen fühlen und die Gesellschaft ein festes Fundament bekommt. Dieses Geschenk aus dem Paradies ist auch dem modernen Menschen noch zugänglich. Ein Mann und eine Frau lernen sich kennen und beginnen, sich zu lieben. Sie verbinden sich auf Lebenszeit und bilden eine neue "Zelle". Sie pflegen ihre Ehe durch gegenseitigen Respekt, Rücksicht und Empathie, Freundschaft und Romantik und viel Zeit für Gespräche. Krisenzeiten und Konflikte stehen sie durch, weil sie damit nicht allein dastehen: Gott segnet ihre Ehe und hilft ihnen, Durststrecken zu überwinden. Er macht sie fähig, einander zu vergeben und immer wieder neu umeinander zu werben. Das gilt heute genauso wie früher.

Sylvia Renz

Quelle: Andachtsbuch des Advent-Verlags Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung.

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Der rettende Weg"

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang? Wie bleibe ich auf diesem Weg? Treffend und anschaulich wird der Leser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com