TopLife | online
  

Verfasser: Pierre Intering
Erschienen in:Top Life Aktuell 400

Ein besonderes Geschenk

Weihnachten einmal anders

Die Super- und Baumärkte erinnern uns schon seit Oktober daran: "Weihnachten kommt - Leute, bereitet euch darauf vor!" Wie die Vorbereitung genau gemeint ist, merkt man an den vollen Regalen mit Sternchen, Girlanden und Lichterketten. Die typischen kulinarischen "Spezialitäten" stapeln sich unübersehbar auf den Paletten. Sie sollen im wahrsten Sinne des Wortes die Weihnachtsfeiertage versüßen.

Erinnerungen

Manche schwelgen beim Gedanken an Weihnachten in schönen Kindheitserinnerungen. Anderen treibt es den Schweiß auf die Stirn, weil für sie die "stillste Zeit" im Jahr eher mit Stress und Hektik verbunden ist. Trotz den unangenehmen Nebenerscheinungen der modernen Zeit stimmt das im 4. Jahrhundert eingeführte Fest nachdenklich. Wer bewusst Konsum und Vorbereitungshektik in Grenzen hält, kann bei angenehmem Kerzenlicht in Ruhe über manches nachdenken, was ihm sonst vielleicht nicht so leicht fällt.

Was damals geschah

Die Geburt Jesu war ein bedeutendes Ereignis. Die gesamte Menschheitsgeschichte wird in die Zeit vor und nach Christi Geburt eingeteilt. Der größte Teil der Welt richtet sich heute noch an diese Zeitangabe. Kein geringerer als Gott trat durch Jesus Christus in Verbindung mit uns Menschen. Die Bibel schildert das mit einfachen Worten: "Als aber die Zeit gekommen war, sandte Gott seinen Sohn. Der wurde als Mensch geboren und dem Gesetz unterstellt." Gal. 4,4 (GN) Später sagte Jesus einmal zu seinen Jüngern: "Wenn ihr mich kennt, werdet ihr auch meinen Vater kennen. Schon jetzt kennt ihr ihn und habt ihn gesehen." Joh. 14,6 (GN) Nie zuvor und niemals danach wurde Gott verständlicher dargestellt, als in den Jahren, in denen Jesus auf der Erde gelebt hatte. Trotzdem unterläuft uns leicht der Fehler, dass wir in Jesus ausschließlich das kleine Kind sehen, das mit seinen armen Eltern nur einen Stall als Unterkunft fand. Bei Weihnachten denken doch die meisten an die Suche nach einer Herberge, die Hirten auf dem Feld, das neugeborene Kind und die Geschenke der Weisen. Letztere animieren dazu, sich ebenfalls Geschenke zu besorgen. Dabei fällt kaum jemandem auf, dass das Geburtstagskind selbst leer ausgeht. Die Feiernden beschenken sich nämlich gegenseitig; für Jesus, den eigentlichen Grund zur Feier, fällt da nichts ab. Aber was könnte man diesem Geburtstagskind schenken?

Ein Geschenk für Jesus?

Es ist schon schwer genug ein Geschenk für Freunde zu auszusuchen, mit denen man jeden Tag zu tun hat. Wie soll man da für Jesus etwas finden und welchen Wert soll es haben? Damit kein Missverständnis aufkommt: Jesus ist nicht mehr das kleine Kind in der Krippe. Das sollten wir beim Schenken berücksichtigen, was die Entscheidung allerdings auch nicht einfacher macht. Vielleicht sollten wir einmal darüber nachdenken, was Jesus uns geschenkt hat. Das wäre ein Anhaltspunkt für unsere Auswahl. Das Leben Jesu machte deutlich, wie der Gott des Himmels wirklich ist und wie unser Planet aussehen könnte, würden wir seinem Beispiel folgen: Hass, Neid und Gewalt würden verdrängt werden durch Liebe, Mitleid und Frieden. Jesus hat uns aber nicht nur gezeigt, wie Gott ist und handelt, er war auch bereit unsere Schuld und Strafe auf sich zu nehmen, um für uns am Kreuz zu sterben. Nach dem biblischen Wort sind wir alle "der Herrschaft der Sünde ausgeliefert." Röm. 7, 14 (hfa) Dadurch sind wir alle Todeskandidaten. Jesus starb aber an unserer Stelle um uns einmal das größte Geschenk zu geben, von dem viele Menschen nur träumen: Ewiges Leben! - "Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hergab. Nun werden alle, die sich auf den Sohn Gottes verlassen, nicht zugrunde gehen, sondern ewig leben." Joh. 3, 16 (GN) Was sollen wir jetzt noch schenken? Eigentlich stehen wir ganz schön arm da. In unserem Herzen sind Neid, Ärger und Egoismus. Das passt so gar nicht zu Jesus.

Da fällt uns etwas ein: Wird Weihnachten nicht als Fest der Liebe bezeichnet? Das Wertvollste, was wir geben können ist die Liebe - wir brauchen sie nur zu erwidern. Das ist etwas ganz anderes, als sich nur mit Worten zu Jesus zu bekennen und ein paar kirchliche Zeremonien über sich ergehen zu lassen. Liebe funktioniert aber nicht auf Wunsch oder Befehl. Sie wächst nur dort, wo man Aufmerksamkeit schenkt - und dafür braucht es vor allem Zeit. Diese Zeit ist das persönlichste und auch das einzig wertvolle Geschenk das wir Gott, aber auch anderen Menschen geben können. Auf diese Weise können Liebe und Verständnis wachsen und nur so können wir Gott wirklich kennen lernen. Was für eine Art von Weihnachten kann das werden, wenn wir anfangen das Leben und die Lehren Jesu zu begreifen. Wir sind im Grunde genommen immer die Beschenkten. Jesus wird bald wiederkommen, er hat es versprochen. Wenn wir das glauben und ihm vertrauen, wird dies für uns das größte Fest und das schönste Geschenk werden.

Menschen träumen davon, unsterblich und für alle Zeiten glücklich zu sein. Keine Krankheit, kein Leid und keine Ungerechtigkeit sollte dieses Glück mehr trüben. Diese Träume können Wirklichkeit werden, denn Jesus Christus wird seinen ?Kindern? dieses großartige Geschenk mitbringen. Die Bibel schildert das in einfachen, aber bewegenden Worten: "...und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein... Siehe, ich mache alles neu!" Offb. 21,4 (LÜ) Ich freue mich auf dieses Geschenk!

Diese Artikel werden Sie auch interessieren

Friede auf Erden
05.12.2005 | Haben sich die Engel in Bethlehem geirrt?
Erschienen in: Top Life Aktuell 605
bilderbox.biz
Freuet euch!
08.12.2007 | Worauf eigentlich?
Erschienen in: 706

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Ellen G. White: "Der rettende Weg"

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang? Wie bleibe ich auf diesem Weg? Treffend und anschaulich wird der Leser ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com