TopLife | online
  

Verfasser: Pierre Intering
Erschienen in:Top Life Aktuell 1306

Frohe Weihnachten

Während mir die Kassiererin das Wechselgeld in die Hand drückt, wünscht sie mir freundlich "Frohe Weihnachten!" "Frohe Weihnachten", höre ich mich antworten und komme mir dabei etwas seltsam vor. Normalerweise sage ich das doch nie! Etwas nachdenklich gehe ich Richtung Ausgang an den Kassenreihen entlang und höre dabei noch einige Male ein wechselseitiges "Frohe Weihnachten", "Frohe Weihnachten".

Ich freue mich ja, wenn Leute so freundlich sind und einander ein schönes Fest wünschen, z.B. auch wie "Frohe Ostern" Hm, da ist das eigenartige Gefühl schon wieder. Warum habe ich das? Es geht ja nicht um irgendetwas, sondern um ein christliches Fest. Da müsste ich mich doch freuen. Aber trotzdem fühle ich mich gar nicht wohl. Mein "Frohes Weihnachten!" klang, zumindest in meinen Ohren, eigenartig und fast befremdlich. Die freundliche Frau an der Kassa hat es heute vielleicht schon hunderte Male wiederholt. Bei ihr habe ich aber kein Unbehagen gemerkt. Ich sage es ein einziges Mal und fühle mich seltsam. Warum das so ist? Das hat sicher etwas damit zu tun, dass man es eben nicht gewohnt ist zu sagen. Das legt sich mit der Zeit sicherlich. Man muss es nur oft genug wiederholen. Aber will ich das überhaupt? Oder schäme ich mich etwa, wenn man so offen über ein christliches Fest spricht? Nein, da bin ich mir sicher. Das ist nicht der Grund. Vielleicht denke ich zu viel nach. Ich brauche es ja nur so nebenbei als Art Gruß zu erwähnen. Man wünscht sich halt schöne Feiertage. Man muss doch nicht gleich immer alles so ernst nehmen."

Moment, jetzt weiß ich, warum ich mich so unwohl fühle. Das alles ist ja gar nicht so ernst gemeint. Nein, ein unbeschwertes Fest wünscht man sich schon. Dabei denkt man an arbeitsfreie Tage, Familienbesuche, an gutes Essen, Naschereien und sonstige angenehme Ablenkungen vom Alltag. Obwohl das alles gute Dinge sind, ist die ursprünglich gedachte Absicht nicht darunter. Es ist nicht das, wofür man es ausgibt. Ich merke, wie schwer es mir fällt, bei bestimmten Themen an der Oberfläche zu bleiben. Ich sage eigentlich lieber nichts, als es nur so nebenbei zu erwähnen, ohne es wirklich ernst zu meinen. Wahrscheinlich ist ein gewisser Leidensdruck bei diesem Thema gar nicht so schlecht. Ich finde es ja wirklich toll, dass man gegenseitig freundlich ist und sich alles Gute wünscht. Jede Freundlichkeit ist ein kleiner Sonnenschein, der uns guttut. Trotzdem ist es eigenartig, wenn man zwar "Frohe Weihnachten" wünscht, einem aber nicht im Traum einfällt, sich mit Jesus und dem, was er für uns getan hat, wirklich auseinander zu setzen: Warum kam Jesus überhaupt? Was hat er gesagt oder getan, was wert ist, dass man noch heute darüber nachdenken und sprechen sollte? Was hat das mit mir persönlich zu tun? Und stimmt es wirklich, dass er wieder kommt? Muss ich mir das nur fest einbilden oder gibt es da mehr, was mich sicher sein lässt?

Auch wenn das Weihnachtsfest keinem biblischen Gebot entspringt und es erst im Laufe der Jahrhunderte unter Anleihe von nichtchristlichen Festen entstand, der Geburt Jesu zu gedenken, ist sicherlich gut. Je mehr man über Jesus und das, was er getan und gesagt hat, nachdenkt, desto besser ist es. Aber wenn nicht drinnen ist, was draußen drauf steht, ist das dann nicht eine Mogelpackung? Jetzt sitze ich zwischen zwei Stühlen: Sich einfach freuen, weil alle so freundlich sind, oder eher etwas traurig sein, weil es nicht so ist, wie es scheint. Es gibt aber noch eine dritte Möglichkeit: Die Gelegenheit ergreifen, die Bedeutung von Jesus und seiner Geburt unaufdringlich anzusprechen oder etwas zum Lesen weiterzugeben, wodurch Jesus den Menschen gegenwärtig wird. Ich denke, dass dies der beste Weg ist, auch im Sinne von Jesus und seinem Auftrag.

Diese Artikel werden Sie auch interessieren

Stille in unruhigen Zeiten
30.11.2008 | Krisen, Chancen und Geschenke – wir stehen in unserer heutigen hektischen und unsicheren Welt vor großen Herausforderungen.
Erschienen in: 806
Ein Weihnachtsgedanke
07.12.2011 | Wer hat sich das nicht schon mal gewünscht: Einfach wieder ganz von vorne anzufangen! Den Ärger, die unüberwindbaren Probleme hinter sich zu lassen und wieder von vorne zu beginnen. Es wäre doch zu schön ... Wir sind ja schon froh, wenn wir für Momente alles um uns herum vergessen und in eine Zeitoase flüchten können, auch wenn sie nur von kurzer Dauer ist.
Erschienen in: Top Life Aktuell 1106
Kraft aus der Stille
11.04.2013 | Eine persönliche Frage gleich vorweg: Haben Sie heute gut gefrühstückt? Vielleicht haben Sie sich in der Früh schon für den heutigen Tag gestärkt, ein schmackhaftes Müsli zu sich genommen, Vollkornbrot und Obst - und fühlen sich nun gut vorbereitet auf alles, was Ihnen heute begegnet. Sie haben damit die Grundlage für körperliches Wohlbefinden gelegt und sich etwas Gutes getan. Gerade das reibungslose Zusammenspiel aller körperlichen Funktionen ist für unser Wohlbefinden wichtig. Wir merken daran, wie sehr Körper, Seele und Geist eine Einheit bilden und den ganzen Menschen ausmachen. Wenn unserem Körper etwas fehlt, dann fühlen wir uns unwohl oder krank und wir wollen Abhilfe schaffen. Diese Schlussfolgerung ist für uns ganz selbstverständlich, wir brauchen darüber nicht nachzudenken. Was aber, wenn der Seele oder dem Geist etwas fehlt? Merken wir das überhaupt bzw. welche Art von Abhilfe schaffen wir in diesem Fall?
Erschienen in: Top Life Aktuell 1302

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Nancy van Pelt: "Herausforderung Erziehung"
HerErz_klein

Erziehung ist eine der schönsten aber auch der schwierigsten Aufgaben, die ein Mensch übernehmen kann. Auf alle ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com