TopLife | online
  

Warum gerade Jesus?

Hat es nicht viele solche gute Menschen gegeben?

Wir alle kennen diesen Namen und haben ihn schon unzählige Male ausgesprochen - Jesus. Wenn kleine Kinder diesen Namen nennen, huscht ein Lächeln über die Gesichter der Erwachsenen. Es verbreitet eine angenehme, weihnachtliche Stimmung. Bei Erwachsenen klingt das eher nüchterner. Fast alle haben aber eine gute Meinung von Jesus. Ist das genug? Eine gute Meinung hat man auch von anderen Personen. Mit Jesus Christus ist aber niemand zu vergleichen. Als ein Gefängnisaufseher wissen wollte, was er tun müsse, um gerettet zu werden, erhielt er von dem Gefangenen Paulus eine einfache Antwort: "Glaube an den Herrn Jesus, dann wirst du mit deiner Familie gerettet." Apg. 16, 31 Hfa Jesus Christus hat etwas mit Rettung zu tun. Durch ihn haben wir eine Hoffnung über unser Leben hinaus.

Petrus stellte in einer beeindruckenden Rede vor tausenden Menschen fest: "Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden." Apg. 4, 12 LÜ Es ist zu wenig, in Jesus Christus einen besonders guten Menschen oder beeindruckenden Lehrer zu sehen. Er allein kann uns für die zukünftige Welt retten und uns heute schon ein Leben schenken, nach dem sich die ganze Welt sehnt: Ein erfülltes und sinnreiches Leben mit tiefstem Herzensfrieden - unabhängig von äußeren Umständen.

Es gibt viele Gründe, die Jesus unvergleichbar machen. Kein Mensch, mag er noch so bedeutend sein, kann sie für sich beanspruchen. Jesus, der Sohn Gottes ist der Schöpfer! Wie anders wäre die Geschichte verlaufen, wenn die Menschen zur Zeit Jesu diese Tatsache angenommen hätten. Paulus führt diese Wahrheit den Hebräern deutlich vor Augen: "Doch jetzt, in diesen letzten Tagen, sprach Gott durch seinen Sohn Jesus Christus zu uns. Durch ihn schuf Gott die Welt, und ihn hat er auch zum Erben über diese Welt eingesetzt." Hebr. 1,2 Hfa Jesus ist unvergleichlich, weil durch ihn die Welt geschaffen wurde.

Als Jesaja, ein Prophet der alten Zeit, über den zukünftigen Messias redete, betonte er einen anderen wichtigen Punkt: "Er erlitt die Schmerzen, die wir hätten ertragen müssen. Wir aber dachten, diese Leiden seien Gottes gerechte Strafe für ihn. Wir glaubten, dass Gott ihn schlug und leiden ließ, weil er es verdient hatte. Doch er wurde blutig geschlagen, weil wir Gott die Treue gebrochen hatten; wegen unserer Sünden wurde er durchbohrt. Er wurde für uns bestraft - und wir? Wir haben nun Frieden mit Gott! Durch seine Wunden sind wir geheilt." Jesaja 53, 4.5 Hfa Jesus ist unvergleichlich, weil er unsere Schuld auf sich nahm und uns seine Unschuld zurechnet.

Jesus Christus ist Schöpfer, Erlöser, Vorbild, Helfer, Herr und Diener in einer Person. Wer will sich mit ihm vergleichen? Auch die bedeutendsten Persönlichkeiten kommen letztendlich nicht an Jesus Christus vorbei: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich." Joh. 14, 6 LÜ

Verwandte Artikel

Freundschaft mit Jesus
11.06.2018 | Haben Sie Freunde? Wirklich gute Freunde? Man kann sich glücklich schätzen, wenn man eine/n gute/n Freund/in hat. Denn Freundschaft ist ein kostbares Geschenk. Mit einem Menschen durch das Leben zu gehen, dem man sich ohne Scheu anvertrauen kann, der mit einem lacht, weint und bleibt, wenn alle anderen gehen - das ist ein Schatz im Leben.
Erschienen in: Top Life Aktuell 1803
Tragen und Getragen werden
22.03.2018 | Wie viel haben Sie heute schon getragen? Vielleicht haben Sie eine Einkaufstasche getragen, ein Paket zur Post gebracht, vielleicht war es nur ein leichter Brief ... Vielleicht haben Sie ein Kind im Arm oder etwas für einen anderen Menschen getragen ... Vielleicht konnten Sie ein Geschenk nach Hause tragen, etwas Schönes und Frohmachendes. Vielleicht aber haben Sie auch eine Sorge getragen, einen Kummer, einen Wunsch, ein Anliegen oder auch eine Krankheit und manche Beschwerden.
Erschienen in: Top Life Aktuell 1802
Zuhause bei Gott
05.02.2018 | Glauben Sie? An wen oder was glauben Sie? Was bedeutet es eigentlich konkret, an Gott zu glauben? Eine kurze interessante Definition des Wortes "glauben" findet sich im "Neutestamentlichen Wörterbuch" von Ralf Luther: "Glauben heißt im Hebräischen: gewiss sein, trauen, ja sagen; der griechische Ausdruck [kursiv]pistis[/kursiv] bedeutet Treue; im Deutschen ist glauben verwandt mit geloben (Treue versprechen). Wenn in der Bibel davon die Rede ist, dass ein Mensch glaubt, so hat das die Grundbedeutung, dass der Mensch an seiner Zugehörigkeit zu Gott festhält - dass er sich von seiner himmlischen Heimat nicht abdrängen lässt."
Erschienen in: Top Life Aktuell 1801
Gesucht und gefunden!
28.11.2017 | Suchen Sie manchmal etwas in Ihrem Haushalt? In der Wohnung, auf dem Schreibtisch im Büro, im Auto ...? Ich suche sehr oft. Wir wohnen zwar nur in einem sehr kleinen Haus, aber dennoch schaffe ich es, meine Sachen immer zu verlegen. Manchmal kommt es dabei zu etwas skurrilen Situationen, wenn ich z.B. meine Brille auf der Nase suche. Das bringt uns zu einer weiteren Frage: Warum sucht man etwas?
Erschienen in: Top Life Aktuell 1706
Prädestination - hat Gott alles vorherbestimmt?
19.09.2017 | Schon in der Reformationszeit hat man über eine Frage diskutiert, die heute viele beschäftigt. Wenn Gott allwissend und allmächtig ist, sind wir dann überhaupt noch wirklich frei? Ist nicht alles vorherbestimmt? Und ist es nicht ungerecht, wenn Gott manche Menschen auserwählt und andere nicht wie z.B. bei Jakob und Esau?
Erschienen in: Top Life Aktuell 1705

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Von Herz zu Herz"
TLHH_klein

Kommunikation - der Klebstoff, der Mann und Frau zusammenhält. Erfahren sie mehr über die psychologischen ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com