TopLife | online
  

Die Ehe in der Bibel

Über den Ursprung der Ehe

Schon die ersten Seiten der Bibel enthalten wichtige Aussagen über die Beziehung zwischen Mann und Frau: "So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild, als Gottes Ebenbild schuf er sie und schuf sie als Mann und als Frau. Und Gott segnete die Menschen und sagte zu ihnen: ,Seid fruchtbar und vermehrt euch! Füllt die ganze Erde und nehmt sie in Besitz.'?" 1. Mose 1, 27 (GN)

Adam und Eva waren von Beginn an fürei­nander bestimmt. Sie bekamen eine Aufgabe, die sie nur gemeinsam, im wahrsten Sinne des Wortes, erfüllen konnten. Die Absicht lag von Anfang an in der Gemeinsamkeit zwischen Mann und Frau: "Es ist nicht gut, dass der Mensch so allein ist. Ich will ein Wesen schaffen, das ihm hilft und das zu ihm passt." 1.Mose 2, 18 (GN) Nach dem biblischen Schöpfungsbericht wurde die Frau aus der Rippe des Mannes geschaffen. Dies unterstreicht die vom Schöpfer beabsichtigte tiefe Verbundenheit zwischen den beiden Geschlechtern: "Deshalb verlässt ein Mann Vater und Mutter, um mit seiner Frau zu leben. Die zwei sind dann eins, mit Leib und Seele." 1. Mose 2, 24 (GN)

In diesen wenigen Worten ist das Fundament für eine harmonische Ehe enthalten. Dies ist die einzige Form der intimen Lebensgemeinschaft zwischen zwei Menschen, die Gott vorgesehen hat. Mann und Frau schließen einen Bund, in dem innigste seelische und körperliche Gemeinschaft entstehen und wachsen kann. Auf diese Weise können sie ihren von Gott gegebenen Besitz verwalten und sich vermehren. Aus der Liebesgemeinschaft kann wieder neues Glück entstehen - eine neue Zelle in einer Gesellschaft, deren Grundlage die Liebe ist.

Je weiter sich die Menschen von den ursprünglichen Grundsätzen entfernen, desto brüchiger werden auch ihre Beziehungen. Paulus bezieht sich in seinem Brief an die Epheser auf den biblischen Schöpfungsbericht: "Ihr kennt das Wort: ,Deshalb verlässt ein Mann Vater und Mutter, um mit seiner Frau zu leben. Die zwei sind dann eins, mit Leib und Seele.' In diesem Wort liegt ein tiefes Geheimnis. Ich beziehe die Aussage auf Christus und die Gemeinde. Es gilt aber auch für euch: Jeder von euch muss seine Frau so lieben wie sich selbst. Die Frau aber soll ihren Mann achten." Epheser 5, 31-33 (GN)

Die biblische Unterordnung der Frau unter dem Mann nach dem Sündenfall (siehe 1.Mose 3, 16) kann niemals missbraucht werden, wenn sie im biblischen Zusammenhang geschieht: "Ihr Männer, liebt eure Frauen so, wie Christus die Gemeinde geliebt hat. Er hat sein Leben für sie gegeben." (Epheser 5, 25 (GN) Die Sünde veränderte die menschliche Natur. Echte Liebe, Freude und Hingabe sind nicht mehr selbstverständlich. Egoismus und Eitelkeit zerstören die beabsichtig­te Harmonie. Nur durch die Besinnung auf die vom Schöpfer gegebenen Prinzipien können Beziehungen wieder heilen.

Es ist bezeichnend, dass der größte Liebesbeweis Gottes, der stellvertretende Tod Jesu für unsere Schuld, mit der Hingabe in der Ehe verglichen wird. Die Liebe gründet sich nicht nur auf momentane Gefühle, sondern auf Werte, die unabhängig von Umständen bestehen bleiben - "bis der Tod euch scheidet." Wer wünscht sich nicht solch eine Liebe und Verbundenheit, die nicht nur für einen kurzen Lebensabschnitt reicht?

Verwandte Artikel

Freundschaft mit Jesus
11.06.2018 | Haben Sie Freunde? Wirklich gute Freunde? Man kann sich glücklich schätzen, wenn man eine/n gute/n Freund/in hat. Denn Freundschaft ist ein kostbares Geschenk. Mit einem Menschen durch das Leben zu gehen, dem man sich ohne Scheu anvertrauen kann, der mit einem lacht, weint und bleibt, wenn alle anderen gehen - das ist ein Schatz im Leben.
Erschienen in: Top Life Aktuell 1803
Tragen und Getragen werden
22.03.2018 | Wie viel haben Sie heute schon getragen? Vielleicht haben Sie eine Einkaufstasche getragen, ein Paket zur Post gebracht, vielleicht war es nur ein leichter Brief ... Vielleicht haben Sie ein Kind im Arm oder etwas für einen anderen Menschen getragen ... Vielleicht konnten Sie ein Geschenk nach Hause tragen, etwas Schönes und Frohmachendes. Vielleicht aber haben Sie auch eine Sorge getragen, einen Kummer, einen Wunsch, ein Anliegen oder auch eine Krankheit und manche Beschwerden.
Erschienen in: Top Life Aktuell 1802
Zuhause bei Gott
05.02.2018 | Glauben Sie? An wen oder was glauben Sie? Was bedeutet es eigentlich konkret, an Gott zu glauben? Eine kurze interessante Definition des Wortes "glauben" findet sich im "Neutestamentlichen Wörterbuch" von Ralf Luther: "Glauben heißt im Hebräischen: gewiss sein, trauen, ja sagen; der griechische Ausdruck [kursiv]pistis[/kursiv] bedeutet Treue; im Deutschen ist glauben verwandt mit geloben (Treue versprechen). Wenn in der Bibel davon die Rede ist, dass ein Mensch glaubt, so hat das die Grundbedeutung, dass der Mensch an seiner Zugehörigkeit zu Gott festhält - dass er sich von seiner himmlischen Heimat nicht abdrängen lässt."
Erschienen in: Top Life Aktuell 1801
Gesucht und gefunden!
28.11.2017 | Suchen Sie manchmal etwas in Ihrem Haushalt? In der Wohnung, auf dem Schreibtisch im Büro, im Auto ...? Ich suche sehr oft. Wir wohnen zwar nur in einem sehr kleinen Haus, aber dennoch schaffe ich es, meine Sachen immer zu verlegen. Manchmal kommt es dabei zu etwas skurrilen Situationen, wenn ich z.B. meine Brille auf der Nase suche. Das bringt uns zu einer weiteren Frage: Warum sucht man etwas?
Erschienen in: Top Life Aktuell 1706
Prädestination - hat Gott alles vorherbestimmt?
19.09.2017 | Schon in der Reformationszeit hat man über eine Frage diskutiert, die heute viele beschäftigt. Wenn Gott allwissend und allmächtig ist, sind wir dann überhaupt noch wirklich frei? Ist nicht alles vorherbestimmt? Und ist es nicht ungerecht, wenn Gott manche Menschen auserwählt und andere nicht wie z.B. bei Jakob und Esau?
Erschienen in: Top Life Aktuell 1705

 

Top Life Aktuell
Ausgabe 3 / 2018
Alle Ausgaben im Archiv
Top Life Spezial
Schöpfung oder Evolution?
Alle Ausgaben im Archiv
Internationales Bibelstudien-Institut
Internationales Bibelstudien-Institut
Die Bibel besser kennen lernen durch die Fernkurse des Internationalen Bibelstudien-Instituts.
Nancy van Pelt: "Von Herz zu Herz"
TLHH_klein

Kommunikation - der Klebstoff, der Mann und Frau zusammenhält. Erfahren sie mehr über die psychologischen ... [mehr]

CD Tipp
Von Sehnsüchten - Pierre Intering
12 gefühlvolle Gitarrenarrangements von Hawaiin- und Gospelsongs. Das beiliegende 8-seitige Booklet enthält einige Gedanken zur Musik und speziell zu den Liedern.Wer bisher Gitarren-instrumentalmusik nicht kannte oder nichts damit anfangen konnte, wird sie hier auf angenehme Weise neu entdecken. Zum Teil werden die Lieder von div. Instru-menten harmonisch begleitet.

Hörbeispiele unter: www.gitarrenklang.com

Bestellung:
www.toplife-center.com